Der tschechische Künstler
HUGO BOETTINGER

[1880-1934]

Hugo Boettinger.  Foto von etwa 1930.

 

  
 

Hugo Boettinger (auch Hugo Böttinger. Pseudonym als Zeichner und Karikaturist: Dr. Desiderius), tschechischer  Maler und Graphiker, * 30. 4. 1880 Pilsen - † 12. 1934 Prag. Busenfreund des Malers Tavik František Šimons, verheiratet mit Růžena Ottová 1887–1964 (später als Pelnářová wiederverheiratet), Son des Fotografes und Kunstmalers Joseph Böttinger.

Studierte an dem Reálné Gymnázium Praha, 1895/98 an der Kunstgewerbeschule (Emanuel Krescenc Liška,  Felix Jenewein), 1899/1902 an der Prager Akademie (Max Pirner). 1903/06 Studienaufenthalte in Frankreich, Italien, Holland, Belgien und England.  Ansässig in Prag, Mitglied der Künstlervereinigung “Mánes”, des Graphikervereins “Hollar” und der tschechischen  Akademie der Wissenschafte und Künste.  Bedeutender Kolorist. 

Realistische Bildnisse (T. G. Masaryk, Graf Lützow, Violist Ondricek, Komponisten J. Suk und V. Novik, Gruppenbild des ,,Tschechischen Quartetts") und poetisch aufgefasste Figurenkompositionen mit jugendlichen Gestalten in Tanzbewegung (Die Hesperiden, Badende Mädchen). 
In der Prager National-Galerie: Der Sommertag, Die Gattin des Künstlers, Der Maler František Šimon, u. a.



Photo-portrait: Joseph Boettinger
 


 

Als Zeichner und Graphiker bekannt durch seine Bewegungsstudien 
(Folgen: Zu den Dalcroze-Schulfesten, 18 Originale  Lith.; Amor und Psyche, 19 Lith., 1922, usw.) 
und besonders durch seine Karikaturen von Persönlichkeiten der tschechischen  Offentlichkeit 
(Karikaturen aus Parlaments-Versammlungen, aus den Sitzungen der Akademie und 
der Künstlervereinigung “Mánes”). 

Einige Folgen seiner Zeichnungen als Mappen publiziert: Grotesky.  Prag 1924; 
Vcera a dnes, Veselé kresby, Prag 1934; Lidé a lidicky, Prag 1941. - 
Sonderausstellungen Prag 1912 (Mánes), Graphik: 1919, 1923, 1926, 1929, 1936, 1939, sämtlich in der Graphikervereinigung “Hollar”.

Literature: 
Jindrich Cadik, 'H. Boettinger'. (Galerie, Band VI; 66 Seiten, 28 Abbildungen. 
Verlag Jan Stenc.) Prag 1936. -
Antonin Friedl, 'H. Boettinger', (Prameny, Band 43; 34 Seiten, 30 Abbildungen; 
Verlag Melantrich
) Prag 1940.-
Die Kunst, 35 (1917) 60 (Mit Abbildungen), 70.
Hollar (Prag), 4 (1926/27) 145f., mit Abbildungen; 
6 (1928/29) 45f., mit Abbildungen. - 
Umeni (Prag), 6 (1933) 451f.; 8 (1935) 269f., mit Abbildungen; 17 (1941). -
Dejepis vytv. umeni v Ceskoslov. (Sfinx), Prag 1935, p. 294. -
Katalog der Ausstellung: Sto let ceského umeni 1830-1930, 
S. V. U. Mánes, Prag 1930. -
J. Pavel, Dejiny naseho umeni, Prag 1947, Seite 308. – 
Antonin Friedl, 'Hugo Boettinger. Obrazy a kresby'. Ausstellung des National Museums. 
Prag, 1958. 9 Abbildungen. –
Toman I, 72.   –
Vollmer, 'Allgemeines Lexicon der bildenden Künstler Zwanzigstes Jahrhundert'; 
Band 1, Seite 251 und 252. Seemann Verlag, Leipzig  1999.

   


Die Mädchen von Boettinger sind bezaubernd

Einige Fotos:


Zwei Fotos im Stadtarchiv von Pilsen: 
ein Bild von Joseph Böttinger, Fotograf und Kunstmaler, der Vater von Hugo, 
und ein Bild von Hugo und seinem Bruder

 


Hugo Boettinger (rechts) und sein nächster Freund T. F. Šimon 
bei ihrer damaligen Werkstatt, Rue Daguerre, Paris. Foto von ca. 1905

 


Hugo Boettinger, Antonin Ruzicka und T. F. Šimon. Foto ca. 1905

 


Die Künstler Richard Lauda, Hugo Boettinger und T. F. Šimon
im Werkstatt von Šimon in Paris im Jahre 1911



Hugo Boettinger mit seiner geliebten Ehefrau und Modell Růžena (Rose)

 


Hugo Boettinger und seine Freunden: Vilma, ihre Tochter Eva 
und ihr Gatte František Šimon;
Foto von Rose Boettingerova, ca 1912/13


Der tschechische Maler Jan Honsa (1876- 1937);
stehend von links nach rechts:
 Richard Lauda, T. F. Šimon, Hugo Boettinger, Eva Šimonova und Vilma Šimonova.



Hugo Boettinger ist den 9. Dezember 1934 gestorben.
Er ist begraben worden in Prag auf dem Friedhof von Vinohrady.
Seine geliebte Frau Růžena Pelnarova ruht hier auch.
Photo by C. Bentinck.



Einige Gemälde:

 


Hugo Boettinger: "Bad" (Koupel). Pastell auf Leinen,75 x 100 cm. 
Unten rechts signiert Hugo Böttinger; ca 1910,
ausgestellt  während der Boettinger-Ausstellung in Februar 1912 
im Manes Pavilion in Prag;
publiziert in 'Zlata Praha', 1912 Seite 261.

 


Hugo Boettinger: "Drei Badende Mädchen am Bach", Öl auf Leinen, 65 x 50,2 cm;
Unten links signiert H. Boettinger; ca. 1910.

 
Hugo Boettinger: "Zwei Blumenmädchen" (1911); unten rechts signiert H. Boettinger;
im Schloss von Nove Mesto nad Metuji in Böhmen.

 


Hugo Boettinger in seiner Werkstatt mit dem Gemälde "Zwei Blumenmädchen" auf den Staffelei. 
Foto mit der Aufschrift 'Copyright 1911 by Louis Wacha'.


 

Hugo Boettinger: "Mädchen auf dem Strand". 1913, Öl auf Leinen, 105 x 147 cm.
Unten links signiert H. Boettinger.

 


Hugo Boettinger: "Jugend", Öl, 1918.



Hugo Boettinger: "Bei Ortice" (Der Künstler und seine Frau Rosa). 
Öl auf Karton, 75 x 100 cm. Unten links signiert H Boettinger, 1922.

 


Hugo Boettinger: "Mädchen beim Baden im Walde", 
Öl auf Leinen, 130 x 100 cm. Signiert unten rechts, 1924.

 


Hugo Boettinger: "Drei Mädchen und ein Mann im Wald", Öl auf Leinen, 129,5 x  99,1 cm.
U. r. signiert H. Boettinger und datiert 1926.


 

Hugo Boettinger: "Mädchen", Öl. 1927. U. l. signiert H. Boettinger.

Hugo Boettinger: "Drei Bachante". Öl, 1932. U.r. signiert H. Boettinger.




Petschaft des Künstlers
Einige Zeichnungen:
 

Hugo Boettinger: "Drei Grazien". Bleistift auf Papier, 13,5 x 15,5 cm.


Hugo Boettinger: "Amor und Psyche". Tinte auf Papier, 9,5 x 13,8 cm.
Signiert unten rechts, 1916.

Hugo Boettinger: "Geliebte". Bleistift  auf Papier, 21,3 x 14,4 cm.
Datiert unten links, 22 . IX . 1923.


 

Hugo Boettinger: "Mozes". Bleistift auf Papier, 21,3 x 14,4 cm.

 

Hugo Boettinger: "Studie eines Mädchens im Wasser". Bleistift auf Papier, 12 x 8 cm.

 

Hugo Boettinger: "Tänzerin". Tinte auf Papier, 16,6 x 21 cm.
Signiert HB. und datiert 1 . XII . 1926.

 

Hugo Boettinger: "Ex Libris", Tinte auf Papier, 13 x 9,5 cm.

 

Hugo Boettinger: "Zwei Weiber", Tinte und Bleistift auf Papier, 10 x 13 cm.

 

Hugo Boettinger: "Sieg", Aquarell und Bleistift auf Papier, 12 x 15 cm.
Unten rechts signiert und datiert: HB. 1920.

 

Hugo Boettinger: "Odbornici" (Sachverständige); 
Tinte auf Papier; 26,3 x 18,5 cm, signiert Dr Desiderius.

 

Hugo Boettinger: "Auf dem Bahnhof"
Tinte auf Papier (24,5 x 19 cm), rechts signiert HB.


Hugo Boettinger: "Tanzende Mädchen", Bleistift auf Karton (21 x 24,8 cm). 
Skizze auf der Rückseite des Fotos mit den Blumenmädchen auf dieser Webseite.

Tanzendes Mädchen vor dem Publikum;
Tinte auf Papier (19 x 13.4 cm), rechts signiert
Dr Desiderius.

 


Hugo Boettinger: "Mädchen kniend auf einem Stuhl", 
Bleistift auf Papier (33 x 18cm), links signiert HB und datiert 24. 1X. 1924.


Einige Lithographien:



Ausstellung von Zeichnungen von Hugo Boettinger (Dr Desiderius)
in Topič, Prag; organisiert von Hollar 1926

 


Ausstellungskatalog


Hugo Boettinger: "Psyche". Steindruck, 10 x 8 cm



Es folgen von Hugo Boettinger alle Karikatüre aus seinem Buch 
"Hugo Böttinger (Dr Desiderius): 'Karrikatury'
"
Prag, Verlag J. Otto, 1910; 32x25 cm

 

 


České Kvartetto

 


 


Karel Kovařovič  

 


Dr Kramář

 


J.E. Dr B. Pacák

 


Selbstbildnis und Arch. J. Alf. Šimáček

 


Unbekannter Person und Otokar Theer (Czernowitz, Bucovine, Carpates, 1880 - Prague, 1917;  Dichter).

 


Sucharda

 


Myslbek, Boettinger, Slaviček, Švabinský, Scheiner, Hofbauer, 
Scheiner, Hudeček, Š
imon, Sucharda,
Stretti, Ž upanský, Koteřa, Lauda, Wachsmann  

  
     

Scheiner, Hudeček,Sucharda, Koteřa, Ž upanský, Preisler, 
Hofbauer, Stretti,
Šimon, Boettinger, Slaviček, Štenc

 


 


Strimpl, Mauclair, Kafka

 


Conrad Ansorge (15. Oktober 1862 Buchwald/Schlesien - 13. Februar 1930 Berlin; 
Pianist und Komponist) und Siegfried Wagner

 


Fr. Ondríček

 


E. Vojan

 


F.X. Šalda

 


Jar. Kvapil

 


Max Švabinský

 


Henri le Sidaner

 

Vít. Novák

 


Weiss, Fr. Ondríček und Boettinger (já=ich)

 


 Štenc, A. Scheiner

 


Victor Stretti

 


 


 


Štenc, Kirschbaum, Koteřa, Pfeiffer, Scheiner, Županský, Dr Tonder jun.

 


 


 


Jan Koteřa

 


Jan Koteřa

 


Jan Koteřa

 


 


Jar. Kamper und Dr O. Theer

 


Ondriček

 


K. Weiss

B. Kafka

 


Kafka, Bernard und Rodin

 


Viktor Dijk

 


Viktor Dijk

 


Sucharda

 


 


Kirschbaum, Scheiner und Šimunek

 


Prof. Wachsmann

 


Kafka und Šejnost

 


Podskalská Filharmonie

 


1. Professor Kepl 
2. Der Musikologe und Musikkritiker Richard Veselý (1880-1933) und 
der Pianist Roman Vesely (1879-1933). Er machte Klavierauszüge, u.a. von Oper von Janacek. 
Auch  übersetzte er die Moldau aus "Mein Vaterland" von 
Bedřich Smetana in einer Pianokomposition für vier Hände

 


Hugo Boettinger: Selbstbildnis

 


Der Künstler František (Tavik) Šimon und seine Tochter Eva 
beim Fotograf (Boettinger) [1 -6]

 


 


 


 


 


 



 


 

Mehr Zeichnungen:

 


Hugo Boettinger: "Das Haupt Jupiters" (PhDr. Minerva), signiert und datiert
Dr. Desiderius 1926, kolorierte Zeichnung auf Papier, 40 x 29 cm

 

Hugo Boettinger: "Das Urteil Paris" Bleistift auf Papier.

 

Hugo Boettinger: "Familienfoto", Tinte, Bleistift, Kreide auf Papier,
18 x 13,8 cm
 
 

Hugo Boettinger: "Aktstudie von drei Mädchen", Bleistift auf Papier,
datiert 28.X.1925, signiert mit Monogramm HB, 21,5 x 35,3 cm

 

Hugo Boettinger: "Aktstudie eines Mädchens",
datiert 15.VI.1919, Bleistift auf Papier, 22,9 x 14,7 cm

 

Mehr Gemälde:
 

Hugo Boettinger: "Ein Pariserin in einem Kaffee",
datiert und signiert Hugo Böttinger Paris 903, Öl auf Leinen, 37 x 46 cm

 

.Hugo Boettinger: "Nacktes Mädchen, auf dem Bauch liegend",
datiert und signiert HB 1926, Öl auf Triplex, 38 x 49 cm.

 
Boettinger Hugo: "Mädchen mit Puppe", Öl, 1907.

 

Boettinger Hugo: "Josephine Baker",
signiert und datiert H. Boettinger Paris 1926,
oben hat der Maler die Name der berühmten französischen Tänzerin
'Josephine Baker' geschrieben;
Öl auf Leinen, fixiert auf Karton, 44 x 33 cm


www.tfsimon.com